Kostenlos anmelden

Ich bin ein(e):
weiter »

Ein schlechtes Date beenden: von ehrlich-korrekt bis raffiniert gelogen

Ihr habt euch über ein Online-Sex Portal kennengelernt und sitzt nun zum ersten Mal persönlich gegenüber? Das kann wunderbar sein - oder ein Schock. Wir geben euch Tipps, ein solches Date zu beenden: mit einfachen Tricks oder mit Charakter zeigen und ehrlich bleiben.

Pärchen sitzt gelangweilt nebeneinander im Restaurant

Erstes Date mit Zeitlimit

Den Menschen, mit dem ihr euch trefft, kennt ihr schon ein wenig: über Chats, E-Mails, Austausch von Fotos und Videoclips oder Telefongespräche. Auf dieser Basis habt ihr beschlossen, euch persönlich zu treffen. Eine Garantie dafür, dass ihr euch von Angesicht zu Angesicht gefallt, ist das allerdings nicht.

Die Möglichkeit, sich über das Internet oder Apps kennenzulernen, ist eine wunderbare Sache. Sie passt einfach zur heutigen Zeit und ist völlig okay. Doch diese Medien verführen auch dazu, sich nicht ganz korrekt darzustellen. Nur ein bisschen zu schummeln dabei ist menschlich und in Ordnung. Doch es finden sich dort auch Leute, die sich als großgewachsen, langbeinig und schlank beschreiben - in Wahrheit aber bei einer Größe von 1,65 Meter 90 Kilogramm wiegen.

Abgesehen davon gibt es die ganz normale Erfahrung, dass es nicht passt. Das äußere Erscheinungsbild des anderen Menschen gefällt dir nicht: Du kannst ihn nicht riechen, Gesicht, Stimme, Sprache, Bewegung und Benehmen des oder der Anderen bereiten dir Unbehagen. Diese Möglichkeit kalkulierst du ein und triffst dafür eine Vorkehrung: Ihr einigt euch im Vorfeld auf eine Stunde für das erste Date.

Das ist lang genug, um auch bei gegenseitigem Nichtgefallen eine solide Entscheidungsbasis zu schaffen. Aber 60 Minuten sind nicht so lang, dass es peinlich wird. Wenn es dann nicht geht, ist das Treffen zu Ende und ihr trennt euch ohne Austausch von Kontaktdaten und ohne neuen Termin. Und wenn es richtig "klingelt" zwischen euch, dann dauert das Treffen eben länger und wird vielleicht schon beim ersten Mal richtig schön.

Vom Anruf bis zum Unwohlsein

Prickelnde Treffen sind manchmal phantastisch - manchmal aber ein Albtraum. Wenn es überhaupt nicht passt beim ersten persönlichen Kontakt, sind einfache Tricks durchaus erlaubt - zum Beispiel über das Telefon.

Vorab vereinbarst du mit deinem besten Freund oder der besten Freundin, dass sie dich 30 Minuten nach dem Beginn des Dates anrufen. Dann gibst du dich ganz betroffen, geradezu entsetzt und sagst, dass du einen Notfall im Bekanntenkreis hast, um den du dich sofort kümmern musst. Mit dieser Vorgehensweise verlässt du das Date so schnell, dass es auch zu keinem Austausch von Kontaktdaten oder einer weiteren Vereinbarung kommt.

Frau wendet sich mit genervtem Gesichtsausdruck von Dating_partner ab

Es gibt übrigens eine "Tickle" genannte App, die einen solchen Anruf vortäuscht, den du zum Beispiel mit einer bestimmten Bewegung auslöst. Danach verfährst du dann wie oben beschrieben. Einen ähnlichen Effekt erreichst du mit dem Vortäuschen von Unwohlsein. Ihr werdet ja zumindest etwas trinken oder sogar essen, wenn ihr euch trefft. Somit ist die Ausrede Übelkeit als Grund für das abrupte Ende durchaus glaubwürdig.

Vom Nicht-Erscheinen bis zum Verschwinden

Manchmal erwartest du von dem Date vielleicht nur Sex. Aber dann erscheinst du am vereinbarten Treffpunkt, siehst den anderen Menschen und stellst fest: Er ist einfach nur unmöglich! Wenn die andere Person dich noch nicht gesehen hat, machst du dich schnell wieder aus dem Staub und lässt nie wieder von dir hören.

Die feine Art ist das nicht - aber als ein Akt der "Notwehr" vielleicht erlaubt. Dem gleichen Prinzip folgt das Verschwinden nach dem Toilettengang. Du selbst gehst dorthin und suchst nach einem Hinter-, Liefer- oder Personaleingang, durch den du flüchtest. Oder die andere Person "muss mal" und du machst dich dann aus dem Staub. Vergiss aber vorher nicht, noch die Rechnung zu bezahlen!

elegantes Paar sitzt gelangsweilt im Edelrestaurant

Vom Gesprächsinhalt bis zur Ehrlichkeit

Möglicherweise hast du dir von dem ersten persönlichen Treffen eine spannende Affäre erhofft. Aber schon nach den ersten Blicken und Sätzen von Angesicht zu Angesicht ist klar: Mit diesem Menschen geht das nicht. Jetzt kannst du im Gespräch auf eine Schocktherapie setzen.

Erzähl einem Spießbürger, dass du noch ins Dschungelcamp von RTL willst. Oder einer flippigen Frau mit Tattoos und Piercings, dass du von einer bürgerlichen Familie mit vielen Kindern träumst. Beide werden mit blankem Entsetzen die Flucht ergreifen. Ein aussichtsloses Date zu beenden, geht auch auf ehrliche Weise.

In einer vernünftigen, kultivierten Gesprächsatmosphäre kannst du sagen: Du, es geht nicht mit uns beiden. Du schlägst keine Saite in meiner Seele an.

Bildnachweise:
1. Bild © Fotos 593/ fotolia.com
2. Bild © Kar Tr/ fotolia.com
3. Bild © djoronimo/ fotolia.com

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Mit diesen Lebensmitteln steigerst du deine Libido

Sex am Strand – So erlebst du pure Leidenschaft

5 Tipps für das perfekte Profilfoto